Newsletter

Nautischer Verein Brunsbüttel e.V.

c/o Sartori & Berger, Elbehafen 1,  25541 Brunsbüttel, Tel.+49 4852 88923, Internet:www.nautischerverein.de

Sehr geehrte/r Frau/Herr  [FULLNAME],

mit diesem  Newsletter möchte wir  Sie über aktuelle Veranstaltungen und über organisatorische Belange des Nautischen Vereins Brunsbüttel informieren.
 
 
 
 

Ergebnisprotokoll der Online-Sitzung des erweiterten Vorstandes des Nautischen Vereins Brunsbüttel vom 11.03.2021

 

Protokoll der online Sitzung des erweiterten Vorstandes des

NV Brunsbüttel e.V.

Brunsbüttel 10.3.3021

Beginn 15.00 Uhr

Ende 16.20 Uhr

TOP 1 Begrüßung,

Der Vorsitzende begrüßt die Mitglieder des erweiterten Vorstandes.

Online anwesend sind Michael Hartmann, Andreas Kühn, Laura Hartmann, Bernd Appel, Thies Suwe, , Roerd Braren, Stefan Mohrdieck , Hans Helmut Schramm, Sven Hartmann

TOP 2  Mitgliederbestand: Entwicklung und Aussichten

 

Die Mitglieder halten auch während der Pandemie dem Verein die Treue.                          

Im 1. Quartal 2021 verzeichneten wir 3 Abgänge.

Die Mitgliederbeiträge werden in Kürze, d.h. im Monat März eingezogen. Mitglieder ohne Bankeinzugsmandat werden entsprechend angeschrieben und um Überweisung gebeten. Insgesamt wird es schwieriger neue Mitglieder, insbesondere aus den Reihen der neu bestallten Lotsen, zu gewinnen.

In den vergangenen 2 Jahren hat der Vorsitzende alle NOK 1-Aspiranten persönlich angesprochen sowie angeschrieben,… ohne Erfolg.

Hier bedarf aus auch der Unterstützung durch die jeweiligen Geschäftsführungen der Lotsenbrüderschaften ELBE und NOK I. 

Der Vorsitzende bittet alle Mitglieder des erweiterten Vorstandes um  zusätzliche Mitgliederwerbung. Gerne soll insbesondere auch der Anteil von Frauen im Nautischen Verein Brunsbüttel erhöht werden.

Der aktuelle Bestand am 10.3.2021 : 301 Mitglieder plus 2 Ehrenmitglieder

TOP 3      Satzungsänderung NV Brunsbüttel: Sachstand

 

Das Amtsgericht Pinneberg hat eine Überarbeitung der angedachten Satzungsänderungen eingefordert, da die derzeitige Vorlage nicht genehmigungsfähig sei.

Das war bereits Thema der letzten Online- Vorstandssitzung. Für den Vorsitzenden stellt sich nach mehr als einjährigem Hin und Her die grundsätzliche Frage, ob diese Änderungen vor dem Hintergrund eines rechtlich immer komplizierter werdenden Vereinsrechtes tatsächlich notwendig sind. Nach den aktuellen Erfahrungen mit dem Genehmigungsprozedere des Amtsgerichtes empfiehlt der Vorsitzende , zum gegenwärtigen Zeitpunkt, die Überarbeitung der Satzung zurück zu stellen, bis in einer ordentlicher Mitgliederversammlung generell darüber befunden werden kann. Hierzu müssten die Satzungsänderungen zunächst und –vorab- kommuniziert werden.                      (Per Brief an jedes Mitglied, bevor die finale Abstimmung in einer MV durchgeführt werden kann.) 

Zusätzlich wird vorgeschlagen, die neu formulierten Passagen der Satzung vor der finalen Abstimmung in der MV, vom Amtsgericht vorprüfen zu lassen. Dies könne „auf dem kleinen Dienstwege geschehen“. Das Amtsgericht hat freundlicher Weise diesbezüglich ein Entgegenkommen signalisiert. Diese Vorgehensweise findet allgemeine Zustimmung.

TOP 4 Durchführung von Online-Zoom-Vorträgen für alle Mitglieder

Aus dem Kreis des erweiterten Vorstandes (Thies Suwe) wurde angeregt, die Möglichkeiten zu diskutieren, inwiefern  unsere Vortragsveranstaltungen für unsere Mitglieder als s.g. Webseminare auch online zur Verfügung  gestellt werden könnten. Die technischen Möglichkeiten hierfür sind vorhanden.  Der Vorsitzende berichtet von eigenen Erfahrungen mit online-Vorträgen und berichtet von eher geringer Resonanz der Adressaten. Es wird angeregt zur Kontaktpflege eine maritime Vortragsveranstaltung –online – den Mitgliedern, und vielleicht einem erweiterten Kreis zu planen.

  1. Themenvorschläge: Boris Hermann, Weltumseglung :

               Einwände: Es wird eingewendet, dass der Vortragende (wie bekannt)

               ausschließlich gegen Honorar vortrage! Der erweiterte Vorstand empfiehlt auf  

               Honorarveranstaltungen zunächst zu verzichten.

  1. Anfrage beim Alfred Wegener Institut, ob es einen Online Referenten gäbe, der über die jüngste Expedition der Polarstern berichten könnte. Der Vorsitzende erklärt sich bereit, die entsprechenden Anfragen durchzuführen. Evtl. könne eine Online Veranstaltung auch einem erweiterten Zuhörerkreis (z.B. Seglervereinigung Brunsbüttel) zur Kenntnis gebracht werden.

TOP 5      Bericht DNV-Vorstandssitzung

         Thies Suwe und Jens Bartels berichten von der online-JHV des DNV.

  • Themenschwerpunkte waren der Bericht des Vorsitzenden,
  • die Entlastung des Vorstandes für das Haushaltsjahr 2020,
  • Beschlussfassungen zum Haushaltsplan 2021
  • sowie eine Abstimmung über eine Satzungsänderung der DNV Satzung § 11 Absatz 1, (Stimmenanteile der Mitglieder).

Der Kollege Frank Wessels hatte die geheime Abstimmung für Entlastung, Haushalt und Satzungsänderung  beantragt. Der DNV-Vorstand hat die geheime Abstimmung durch Versendung der entsprechende Wahlzettel und sonstigen Unterlagen verteilt. Diese sind beim Vorsitzenden eingegangen. Der erweiterte Vorstand bespricht die entsprechenden  Abstimmungsvoten.

TOP 6    Sonstiges

  • Fähre Brunsbüttel-Cuxhaven

           Seit dem 1. März pendelt „Fanafjord“ zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel.

           Für viele Bewohner der Region eine große Erleichterung. Die Mitglieder des

           erweiterten Vorstandes äußern den Wunsch und die Hoffnung, dass diese

           Verbindung eine dauerhafte sein möge. Der Vorsitzende hatte den Betreibern der

           Fährlinie jegliche Unterstützung des NV Brunsbüttel zugesagt.

  • Rörd Braren regt an, das Thema „Impfen von Schiffsbesatzungen“ dringendst über den DNV, oder über den Nautischen Verein Brunsbüttel beim BMV vorzutragen. Die Schiffsbesatzungen müssten unbedingt mit von der WHO anerkannten und zugelassenen Impfstoffen geimpft werden, damit überhaupt eine –einigermaßen- geregelte Ablösung stattfinden könne. Die Internationale Seeschifffahrt sei -System relevant-, und somit auch diejenigen, die als Schiffsbesatzungen diese erst praktisch möglich machen. Der Vorsitzende nimmt den Vorschlag auf und wird diesen gemeinsam mit dem Kieler Kollegen Hans Hermann Lückert , stellv. Vorsitzender des DNV, bei den politischen Schaltstellen und Entscheidungsträgern vortragen. Angeregt wird neben einem Schreiben an das Ministerium auch eine Stellungnahme des DNV (z.B. im THB) zu diesem Thema.
  • Bernd Appel fragt, ab es bauliche Aktivitäten um die „Strandhalle Brunsbüttel“ gäbe. Der Vorsitzende berichtet von Bauarbeiten an dem Objekt. Er drückt die berechtigte Hoffnung aus, dass die überregional bekannte „Strandhalle“ mit seiner exponierten Lage auf dem Elbdeich, in absehbarer Zeit wieder als Ausflugsziel seine Türen öffnen könne.
  • Die 3. Online-Sitzung des erweiterten Vorstandes findet am Dienstag,11.Mai 2021

Der Vorsitzende beendet die 2. Online Sitzung des erweiterten Vorstandes des NV Brunsbüttel und bedankt sich bei den Anwesenden für den guten und angeregten Gedankenaustausch.

Für das Protokoll, Brunsbüttel , den 10.3.2021

Michael Hartmann, Vorsitzender

 
 

 

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.